Home / News / Radfahren mit Kindern
Radfahren mit Kindern

Radfahren mit Kindern

Mit Kindern zusammen zu fahren und Spaß zu haben, ist keine Kleinigkeit.

Und das Sprichwort, dass Sie das Rad nicht neu erfinden können, trifft dies nicht ganz zu. In den letzten zwei Jahrzehnten gab es so viele kleine, aber extrem wichtige Neuheiten in der Welt der Fahrräder, die den Unterschied gemacht haben, wie wir diese einfache, aber schöne Vorrichtung wahrnehmen. Auch die Art und Weise, wie wir Kindern das Reiten beibringen, hat sich enorm verbessert.

Nehmen Sie zum Beispiel das Laufrad. Was jetzt ein absolutes Muss ist - war vor wenigen Jahren noch nichts. Dieses einfache Sprungbrett zum Radfahren hat mehr Vorteile, die jeder gerne zählen würde. Wir haben noch nie ein Kind getroffen, das nicht gerne fahren würde. Es entwickelt das Gefühl von Gleichgewicht und Lenkung, das mit nichts anderem zu tun hat, und nicht zuletzt - es ist vergleichbar günstig für Fahrräder.

Sobald das Kind seinem Lieblingsspielzeug entwachsen ist, ist es normalerweise der perfekte Zeitpunkt, um es mit dem Treten und Bremsen vertraut zu machen. Dies kommt bei den Krücken, die als Unruhräder bezeichnet werden, häufig vor. Und nur weil wahrscheinlich jeder Erwachsene, der weiß, wie man mit dem Fahrrad fährt, seine Reise mit einem Satz davon begann, bedeutet das nicht, dass er gut ist. Das einzige, wofür die Laufräder gut sind, ist, den Kindern schlechte Gewohnheiten beizubringen und sie daran zu hindern, richtig zu fahren.

Wenn Ihr Kind längere Zeit auf einem Laufrad verbracht hat, dauert es wahrscheinlich nicht mehr als ein paar Stunden, bis es die Grundlagen des Pedalierens und des Gleichgewichts erfasst. Dies wird zukünftige Abstürze nicht ausschließen, aber es ist sicher, dass diese Methode wesentlich bessere Ergebnisse liefert als der Einsatz von Unruh-Rädern.

Eine schlechte Angewohnheit, die auch einen großen Teil der erwachsenen Fahrer verfolgt - den Sattel des Fahrrads zu niedrig stellen. Wenn Sie auf dem Fahrradsattel mit dem vollen Fuß den Boden erreichen können, ist er zu niedrig. Argumente, dass das Radfahren dadurch komfortabler wird, sind einfach falsch. Das Treten der Tritteffizienz, nur um schlechte Gewohnheiten durch Maskierung als Tragekomfort zu fördern, tut keinem gut. Der Fahrer erschöpft nur schneller seine Kräfte und das macht das Radfahren wie harte Arbeit.

Den Kindern von Anfang an beibringen, dass sie mit dem Fahren beginnen sollten, indem sie eines der Pedale (abhängig von den Vorlieben der einzelnen Personen) fast vollständig aufstellen und darauf treten. Dadurch wird das Fahrrad mit ausreichend Geschwindigkeit vorwärtsgefahren, um das Gleichgewicht zu halten, und Sie befinden sich in der richtigen Position, um auf dem Sattel zu sitzen.

Kinder können schwerer lernen, den Sattel zu verlassen, bevor sie mit dem Fahrrad anhalten. Und dies wird unvermeidlich zu einem Sturz führen. Wenn Sie jedoch den effizientesten Weg zum frühzeitigen Fahrradfahren lernen, kann dies nur die Art und Weise ändern, in der Kinder das Leben lang Fahrrad fahren.

Nachdem all dies erledigt und erledigt wurde, ist es an der Zeit, Kindern die Küste beizubringen. Gehen und Laufen ist für Kinder selbstverständlich, aber Radfahren ist eine Fähigkeit, die nur gelehrt werden kann. In einem frühen Alter versteht der Verstand des Kindes, dass Sie, um sich vorwärts zu bewegen, zu jeder Zeit treten müssen, genau wie beim Gehen. Dadurch werden die Kinder sehr schnell müde. Wenn Sie sich auf einer längeren Radtour befinden, werden Sie sofort feststellen, dass die Kinder für kurze Zeit wütend in die Pedale treten und dann müde sind und aufhören möchten. Wenn Sie lernen, ohne Treten zu fahren, wird dieses Problem beseitigt und das Radfahren im Allgemeinen mehr Freude bereiten. Die Art des "Sehen Sie, wie wir in die Pedale treten", ist äußerst wichtig.

Zu guter Letzt versteht man das Bremsen. Alles muss zum Stillstand kommen. So oder so. Wir möchten, dass es für jeden kontrolliert und sicher ist. Und so wie das Fahren für ein Kind nicht selbstverständlich ist, bremst es auch. Wenn Sie ihnen die richtige Bedienung beibringen, vermeiden Sie jahrelang Abstürze und Verletzungen.

Fahren Sie sicher und haben Sie Spaß!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar